Campingplatz Primus am Wolfgangsee im Salzkammergutwolfgangsee.at - Quelle der Lebensfreude
Home Campingplatz Ausflugsziele Aktivitäten Galerie Reservierung Ferienwohnungen Preise Kontakt

Radfahren / Mountainbiken rund um den Wolfgangsee

Was wäre der Wolfgangsee ohne sanfte Radwege und anspruchsvolle Mountainbike-Strecken? Jede Woche werden als besonderes "Sattel-Erlebnis" geführte Radtouren angeboten, - lustig, gesellig, voller landschaftlicher Überraschungen und ein wenig schweißtreibend, im Ganzen äußerst anregend für Körper und Seele, auch ein Markenzeichen für den von uns allen geliebten Wolfgangsee, dem vitalen Wolfgangsee.

Campingurlaub am Wolfgangsee beim Seecamping Primus - einfach genial!

Hofwandalm Runde am Wolfgangsee

Hofwandalm - Runde

Schöne Tour - auch für Anfänger geeignet - über dem Wolfgangsee. Auf- und Abfahrt erfolgen über eine feinschottrige Forststraße.

Schwierigkeitsgrad
2

Startpunkt
Gasthof Zinkenbachmühle

Endpunkt
Gasthof Zinkenbachmühle

Länge
15,5 km

Höhenunterschied
499

Beschilderung
Gut ausgeschilderte Route, Streckennr. 47

Strecke
Gekieste Forststraße

In welcher Richtung Sie die Strecke auch befahren, jede ergibt eine sehr schöne Variante. Ausgangspunkt ist der Gasthof Zinkenbachmühle in Abersee. Auf der asphaltierten Gemeindestraße geht es ca. 300 m Richtung St. Gilgen zurück, kurz nachdem "Zinkenbach-Bauer" zweigt ein Forststraße links ab.

Wir folgen dieser Strecke bis über die Gscheidalm und biegen danach links bergauf Richtung Hofwandalm ab. Wir passieren im Wald einen -schranken und erreichen nach 7 km auf der Hofwandalm den höchsten Punkt (990 m).

Nach dem wir die Hofwandalm erreicht haben, geht es wieder bergab. Die Strecke führt uns in den Steingraben, auch hier passieren wir wieder einen Schranken und biegen danach rechts in die Forststraße ein, die bergab zur Meindlalm und in den Ortsteil Brunn führt.

Hier biegen wir rechts in die Gemeindestraße nach Abersee ein und erreichen unseren Ausgangspunkt.

+++ Zurück zur Übersicht der Aktivitäten 

Schafbergrunde am Wolfgangsee

Schafberg - Runde

Schwierigkeitsgrad
2

Länge
41 km

Höhenunterschied
680

Strecke
Ein Drittel gekieste Forststraßen, zwei Drittel Asphaltstraßen, teilweise mit beträchtlichem Ausflugsverkehr

Diese Tour ist hier in Fahrtrichtung gegen den Uhrzeigersinn beschrieben, sportliche Biker werden gerne auch im Uhrzeigersinn unterwegs sein, wodurch die steilen Abfahrten zwischen Eisenaueralm und Mondsee sich in Anstiege verwandeln.

Wir starten im Zentrum von Strobl am Seeufer und überqueren die hier in den Wolfgangsee mündende Ache. Die Gemeindestraße führt uns an die Landesstraße nach St. Wolfgang, wir biegen kurz links ein und nehmen sofort den ersten Kiesweg rechts, der über den Schwarzenbach und den Rußbach führt und dann links Richtung Rußbach einbiegt. Bei der Kreuzung halten wir uns geradeaus Richtung Schwarzensee, im Ortsteil Rußbach fahren wir auf der meist wenig befahrenen Ausflugsstraße zum Schwarzensee (2,5 km). Die bis zu 17% starke Steigung führt uns zum Parkplatz am Südufer des Schwarzensees (716 m), links geht es zum Seerestaurant Lore, wir bleiben jedoch rechts am Ostufer und folgen der ebenen Asphaltstraße bis zur Bacherlalm. Hier beginnt eine Forststraße und ein leichter Anstieg bis zur Kreuzung Moosalm, wo wir uns links halten und über kupiertes Gelände mehrere Gräben querend die Landesgrenze zu Salzburg erreichen. Ein letzter Anstieg führt uns zum höchsten Punkt der Runde (1.015 m) und zur Eisenaueralm. Nun beginnt eine teilweise sehr steile Abfahrt, Ungeübte sollten hier allenfalls das Bike schieben. Wir erreichen das Tal des Kienbaches und sehen den Mondsee unter uns liegen. Bei der beliebten Jausenstation "Holzingerbauer" erreichen wir die Bundesstraße 154, in die wir links einbiegen.

Ab hier folgt unsere Route bis zurück nach Strobl dem "Salzkammergutradweg" Nun beginnt eine 2 km lange, gemächliche Steigung auf die Scharflinger Höhe (607m). Bei der Abfahrt kommen wir am tiefgrünen Krotensee vorbei und sehen links das Schloss Hüttenstein. Auf der Hauptstraße rollen wir weiterhin leicht bergab an zwei Gasthöfen vorbei bis zur ersten möglichen Abzweigung nach links in den Ort St. Gilgen. Steil auf und ab radeln wir zwischen alten Bäumen näher ans Seeufer und vorbei an schönen Villen und am Yachtclub, bis wir die Pfarrkirche von St. Gilgen vor uns sehen. Im Ortszentrum halten wir uns links, kommen am Wohnhaus von Mozart's Mutter und am Seerestaurant Fischer vorbei. Weiter geht's an der belebten Strandpromenade, rechts oben sehen wir die gelb-rote Gondelbahn auf das Zwölferhorn (1521m), einen herrlichen Aussichtsberg. Links über dem anderen Seeufer liegt der Schafberg (1782 m) mit der Himmelspforthütte und dem Hotel Schafbergspitze am Gipfel. Beim Ferienhof Lueg erreichen wir einen Rad- und Gehweg, der zwischen Bundesstraße und Ufer geradeaus führt. Der Radweg verläuft über einen kleinen Hügel und kehrt dann ans Seeufer zurück, wo links ein großes Holzkreuz steht, das an die Opfer des schrecklichen Autobusunglückes von 1995 erinnert, als ein Doppeldecker Reisebus im Winter in den eiskalten See gestürzt war. So erreichen wir beim Gasthof Gamsjaga den Ortsteil Abersee.

Der Radweg bleibt an der B 158 bis zur Abzweigung nach Stockach. Auf einer Nebenstraße fahren wir nach links und dann rechts durch einen schönen Mischwald Richtung Aberseehof.

Wir kommen an einem Sägewerk vorbei, biegen links kurz in die Zufahrtsstraße zum See (und zur kleinen Überfuhr nach St. Wolfgang) und gleich wieder rechts ein. Bei einem blauen Einfamilienhaus scheint der Weg zu Ende zu sein, doch es geht rund um das Haus und dahinter über eine speziell für Radfahrer errichtete Hängebrücke über den Zinkenbach. Wieder durch ein Wäldchen kommen wir in den Ortsteil Forsthub, wo links die Schiffshaltestelle für die Überfahrt nach St. Wolfgang liegt. Wir biegen erst rechts und dann links auf den Radweg in das Blinklinger Moos ein, der uns zurück nach Strobl bringt.

Einstiegsvariante ab St. Wolfgang: siehe Beginn Tour 43, Schwarzensee-Runde 

+++ Zurück zur Übersicht der Aktivitäten 
Schwarzenseerunde am Wolfgangsee

Schwarzensee - Runde

Schwierigkeitsgrad
2

Länge
18 km

Höhenmeter
333

Strecke
Etwa je zur Hälfte gekieste Forststraßen und Asphaltstraßen

Wir beginnen unsere Tour am Parkplatz vor dem Umfahrungstunnel von St. Wolfgang und folgen dann der stark befahrenen Landstraße Richtung Osten. Bei Schwarzenbach halten wir uns bei der Kreuzung geradeaus und biegen nach der Brücke über den Schwarzenbach rechts auf den Kiesweg ein. Bei der ersten Möglichkeit biegen wir links ab, überqueren den Grabner Bach und den Rußbach und biegen dann neuerlich links ab. Auf einer asphaltierten Nebenstraße erreichen wir eine Kreuzung, wo wir geradeaus Richtung Schwarzensee fahren, im Ortsteil Rußbach beginnt auf einer meist wenig befahrenen Ausflugsstraße ein bis zu 17% steiler Anstieg bis zum Parkplatz am Südufer des Schwarzensees (716 m).

Wir bleiben rechts am Ostufer und folgen der ebenen Asphaltstraße bis zur Bacherlalm. Hier biegen wir links auf die gekieste Forststraße ein, die uns malerisch am Seeufer zum Seerestaurant Lore führt. Kurz davor biegen wir rechts ab und folgen dem Schwarzenbach, der den See entwässert. Nun beginnt eine teilweise recht steile Auffahrt auf den Sattel, von dem aus wir mit herrlicher Aussicht auf den Wolfgangsee belohnt werden. Bei der Abfahrt kommen wir an der beliebten Jausenstation Holzerbauer vorbei und radeln steil bergab nach St. Wolfgang zurück zum Ausgangspunkt unserer Tour.

Einstiegsvariante ab Strobl: siehe, Schafberg-Runde

+++ Zurück zur Übersicht der Aktivitäten
Zwoelferhorn klassisch am Wolfgangsee

Zwölferhorn - klassisch

Tour durch schönes Almengebiet vorbei an vielen idyllischen und ruhig gelegenen Hütten. Möglichkeit mit dem Mountainbike die Zwölferhornbahn zu nutzen.

Startpunkt
Abersee (Gasthof "Gamsjaga" im Ortsteil Schwand)

Endpunkt
Abersee

Länge
39 km

Höhenunterschied
1.492

Strecke
gekieste Forststraßen

Ausgangspunkt der Tour ist der Gasthof "Gamsjaga" im Ortsteil Schwand. Wir biegen hier auf die Nebenstraße nach Abersee rechts ein. Im Ortsteil Brunn biegen wir beim gelb-schwarzen Schranken rechts in den so genannten Steingraben ab und folgen der stetig steigenden Forststraße über die Meindlalm bis zur Abzweigung Steingrubenalm folgen. Immer bergauf erreichen wir die Braunauerhütte, dann wird es flacher und wir kommen zur Illingeralm Um den Sattel zu übersteigen müssen wir hier die Bikes für ein kurzes Stück schieben bzw. tragen, dann erreiche wir den Pillsteinsattel. Auch hier folgt wieder ein kurzes Tragestück zum Pillstein (oder man fährt links auf dem neuen Weg zum Pillstein).

Dann geht es erst auf einen Steig und dann auf einer geschotterten Almstraße weiter zum Zwölferhorn (1521 m). Die Rückfahrt beginnen wir vorerst auf demselben Weg, biegen aber bei der ersten Gelegenheit rechts Richtung Sausteigalm ab. Die Almstraße führt in mehreren Kehren über die Stubneralm und dann flacher zum Parkplatz bei der Sausteigalm und unter Stromleitung und Gondelbahn durch und erreichen einen Sattel. Von hier beginnt eine technisch teilweise schwierige Abfahrt über Almwege zur Farchbachalm und weiter bis zur Einmündung in die Forststraße im Steingraben, auf der wir aufgefahren sind. Hier biegen wir links ab und kehren auf derselben Route zum Ausgangspunkt zurück.

+++ Zurück zur Übersicht der Aktivitäten 
Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Seecamping Primus!
Salzkammergut tut kaiserlich gut
Ab sofort ist WLAN am ganzen Platz GRATIS verfügbar! WLAN ist ab sofort gratis am ganzen Platz von Seecamping Primus verfügbar
  RESERVIERUNG >>>
  AKTUELLES >>>
  BlitzINFO
  +++ Aktuelle Neuigkeiten
  +++ Aktuelle Wetterlage
  +++ Aktuelle Verkehrslage
  +++ Aktueller Ferienkalender
  BlitzNAVIGATION
  +++ Anreise
  +++ E-Mail
  +++ Routenplaner
  +++ Ferienwohnungen
  BlitzLINKS
  +++ Salzkammergut
  +++ Wolfgangsee
  +++ Tourismus SalzburgerLand
  +++ Campingführer
© 2017 Seecamping Primus +++ Familie Appesbacher +++ Tel: 0043-(0)6227/3228-0 +++ Fax: 0043-(0)6227/3228-4
Impressum | zum Seitenanfang